Dienstag, 4. Dezember 2012

XVIII - Turducken (genau das!)

Die Reaktionen, die ich auf dieses Blog bisher bekomme habe, legen die Vermutung nahe, dass unser NY-Trip weder zum Sightseeing noch zum Besuch eines guten Freundes diente - sondern offenbar nur zum Essen und Trinken. Stimmt das?

Sonntag, 2. Dezember 2012

Montag, 26. November 2012

XVI - Broadway - und was davon übrig blieb.

Nach all den Tagen voller Essen, Trinken und Hochkultur (MoMA!) sollte der Dienstag ein Tag der Popkultur werden.

Samstag, 24. November 2012

XV - Cultural overkill

Ich bin kein Kunstliebhaber, zumindest nicht im klassischen Sinn. Und ich werde auch nie einer werden. Ins MoMA wollte ich dann trotzdem - denn wie ein absoluter Kulturbanause wollte ich mich auch nicht fühlen; auch, wenn das vermutlich von der Wahrheit gar nicht soooo weit weg gewesen wäre.

Freitag, 23. November 2012

XIV - Sicher sicher?

Eines der Dinge, die in New York auffallen, sind die Absicherungen, die offensichtlich jeder Restaurantbetreiber treffen muss.

Donnerstag, 22. November 2012

XIII - Ein Sonntag in NY

Im Grunde genommen stellt ein Sonntag in NY keinen großen Unterschied zu einem Mittwoch dar - die Geschäftigkeit der Stadt ist gleich. Die meisten Läden haben auch geöffnet (Wann kommen wir da in Deutschland auch endlich hin?); einige haben stattdessen sogar samstags geschlossen, zumindest die unter jüdischer Leitung.

Mittwoch, 21. November 2012

XII - Parkraum in New York

In New York gibt es eigentlich alles, was der Herz begehrt. Eigentlich alles, denn eines gibt es erklärtermaßen nicht: